Art dealer of the Avantgarde

Renée Sintenis
Männliche Akte, 1923

Provenance

1923
Alfred Flechtheim, Berlin
verlegt von Alfred Flechtheim, Berlin
1931
Hanns Krenz, Hannover
Auktionshaus Hanns Krenz, Hannover
1931
Kunsthalle Bremen
erworben von der Kunsthalle Bremen bei Aukt. Hanns Krenz, Hannover
1937
Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda, Berlin
beschlagnahmt bei der Aktion „Entartete Kunst“ am 21.8.1937
1940
Kunsthalle Bremen
am 30.5.1940 vom Deutschen Reich / Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda, Berlin, zurückgegeben mit der Auflage des Ausstellungsverbotes

Artist

Renée Sintenis
20.03.1888 - 22.04.1965

Description

1923 erschien im Querschnitt-Verlag Hans Siemsens Buch Das Tigerschiff mit zehn Originalradierungen von Renée Sintenis. Flechtheim warb für die exklusive Auflage von 250 nummerierten Exemplaren in der Zeitschrift Der Querschnitt. Die vier Blätter der Kunsthalle wurden vermutlich aus dem Buch herausgetrennt und gelangten über die Auktion Hanns Krenz 1931 als Einzelstücke in die Kunsthalle. Zu Siemsens Jungensgeschichten und Gedichten mit deutlich homoerotischen Anspielungen schuf Sintenis Darstellungen junger Männer, die sie in an- und abschwellenden Linien modellierte. Die Künstlerin verzichtete auf die Ausarbeitung der Gesichter und evozierte den Ausdruck allein durch die Posen der schlanken nackten Körper: So entstanden zarte Einzelfiguren und poetische Paare zwischen spielerischer Unschuld, ungelenker Annäherung und intimer Nähe.

Bibliography

Das Tigerschiff. Jungensgeschichten von Hans Siemsen. Zehn Radierungen von Renée Sintenis, Frankfurt am Main 1923

Teilweise publiziert in: Der Querschnitt, Bd. 3, 1923, S. 35, 76

Mappenwerke: Ausgaben und Drucke der Galerie Alfred Flechtheim, in: Alfred Flechtheim. Sammler. Kunsthändler. Verleger, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Düsseldorf u. a., 1987-1988, S. 147-150, hier S. 150