Kunsthändler der Avantgarde

Paul Klee
Federpflanze, 1919

Provenienz

1919
Hans Goltz, München
Atelier Paul Klee, München, an Hans Goltz, München
1920
Alfred Flechtheim, Düsseldorf
Hans Goltz an Alfred Flechtheim, Düsseldorf
1934
Mayor Gallery, London
Alex Vömel, Düsseldorf, und Alfred Flechtheim, London, an The Mayor Gallery, London
1936
Alfred Flechtheim, London
The Mayor Gallery an Alfred Flechtheim, London
1937
Mayor Gallery, London
vermutlich Nachlass Alfred Flechtheim an The Mayor Gallery, London
1938
Douglas Cooper, London
The Mayor Gallery an Douglas Cooper, London
um 1945
Rodney Phillips Esq., London
nach 1946
Gimpel Fils Gallery, London
vor 1960
G. David Thompson, Pittsburgh
1960
Galerie Beyeler, Basel
G. David Thompson an Galerie Beyeler, Basel
1960
Land Nordrhein-Westfalen
Galerie Beyeler an Land Nordrhein-Westfalen
1961
Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Land Nordrhein-Westfalen an Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Künstler

Paul Klee
18.12.1879 - 29.06.1940

Beschreibung

Die straff rhythmisierten, streng gebauten Landschafts- und Pflanzenmotive von 1919/20, zu denen Federpflanze gehört, lassen die konstruktive Komponente in Paul Klees Werk zum Ausdruck kommen. Die Hinzunahme der Zeichnung verbunden mit einer warmen stimmungshaft zusammenschließenden Farbigkeit war für den Künstler einer der Wege, nach der Abstraktion zu neuen Inhalten zu finden und Gegenständliches anzudeuten. Erfahrungen von der Natur wurden zum bildnerischen Thema: Ihr Wachsen, Blühen und Früchtetragen, die fortwährende Verwandlung und das gleichzeitige Eingeschlossen sein. 

Literatur

Paul Klee: Handschriftlicher Œuvrekatalog, 1919, Nr. 180

Carl Einstein: Die Kunst des 20. Jahrhunderts (Propyläen-Kunstgeschichte), Bd. 16, Berlin 1926, S. 566, Abb. S. 432

Carl Einstein: Die Kunst des 20. Jahrhunderts (Propyläen-Kunstgeschichte), Bd. 16, Berlin 1931 (3. Auflage)

Stefan Frey und Wolfgang Kersten: Paul Klees geschäftliche Verbindung zur Galerie Alfred Flechtheim, in: Ausst.-Kat. Alfred Flechtheim. Sammler, Kunsthändler, Verleger, Kunstmuseum Düsseldorf/Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, 1987/88, S. 66

Paul Klee. Catalogue Raisonné, Paul-Klee-Stiftung, Kunstmuseum Bern (Hg.), Bd. 3, 1919-1922, Bern 1999, S. 120, Nr. 2244 mit Abb.

Ottfried Dascher: "Es ist etwas Wahnsinniges mit der Kunst" Alfred Flechtheim. Sammler. Kunsthändler. Verleger, Wädenswil 2011, S. 441

Anette Kruszynski: Die Händler. Europa und Amerika vor und nach dem Krieg, in: Ausst.-Kat. 100 x Paul Klee. Geschichte der Bilder, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (K21 Ständehaus), Berlin 2012, S. 60, 61, 62, Kat. Nr. 14 mit Farbabb. S. 33

Anette Kruszynski: Die Besitzer. Sammler und Museen, in: Ausst.-Kat. 100 x Paul Klee. Geschichte der Bilder, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (K21 Ständehaus), Berlin 2012, S. 125, Kat. Nr. 14 mit Farbabb. S. 33