Kunsthändler der Avantgarde

Renate Alice, genannt Renée Sintenis
Knabe mit Füllen, o. J.

Provenienz

1923
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln
Galerie Alfred Flechtheim, Köln, an Wallraf-Richartz-Museum, Köln
1976
Museum Ludwig, Köln
Wallraf-Richartz-Museum überwiesen an Museum Ludwig, Köln

Künstler

Renate Alice, genannt Renée Sintenis
20.03.1888 - 22.04.1965

Beschreibung

Die Künstlerin, die selbst passionierte Reiterin ist, kombiniert in ihrem plastischen Werk nicht den Menschen und das Pferd. Es existieren allerdings einige Radierungen wie auch dieses Blatt, in denen sie Knaben und Fohlen kombiniert und damit dem unbekümmerten jungen Lebewesen huldigt. Dieses Blatt zeigt einen männlichen Akt, der ein junges Pferd in seinen Armen hält. Die Köpfe der Figuren sind einander zugewandt, sie werden mit wenigen Linien umrissen, das Gesicht des Mannes bleibt unausgeführt und sie stehen vor leerem Grund. Doch der junge Mensch und das Fohlen sind sich im Stadium des Heranwachsen nicht inniglich verbunden, was die Darstellung in ihrem unwillkürlich ungleich erscheinenden Kräfteverhältnis zum Ausdruck bringt. 

 

Literatur

Britta E. Buhlmann: Renée Sintenis. Werkmonographie der Skulpturen, Darmstadt 1987, Nr. 47, S. 63.

Sintenis, Renée: Knabe mit Füllen, in: Kulturelles Erbe Köln